Wenn das Gras ausgepresst wurde, kommt aus diesem Teil der Anlage das trockene Gras, welches zum Beispiel der Verpackungsbranche zugefügt werden kann.

Wenn das Gras ausgepresst wurde, kommt aus diesem Teil der Anlage das trockene Gras, welches zum Beispiel der Verpackungsbranche zugefügt werden kann.

Foto: Reiprich

Wesermarsch

Landwirt aus Oegens will Gras zu „Fleisch" machen

16. Juni 2021 // 15:05

Diese Idee könnte die Lebensmittelbranche nachhaltig verändern. Christoph Geil und das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnologie wollen aus Gras Fleisch- und Käseersatz herstellen.

Erster Produkt-Prototyp

„Der Burger sieht gut aus und schmeckt“, schreibt Björn Thümler, Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur. Er hat Christoph Geil auf seinem Hof in Oegens besucht, um sich ein Bild von der Graspresse und von den ersten Produkt-Prototypen zu machen.

Wie der Prozess funktioniert und welche Rolle die Europäische Union bei der Zulassung spielt, lest ihr auf NORD|ERLESEN und am Donnerstag in der Kreiszeitung.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
834 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger